Sie sind hier: StartseiteMonatsbericht August 2021

Sommer, Sonne, Kursgewinne – die Entwicklung weckt Hoffnungen auf einen freundlichen Herbst.

Monatsbericht August 2021

Chart Monatsbericht April 2021

Nach einer Verschnaufpause im Vormonat verzeichneten die Aktienmärkte im August neue Allzeithöchststände. Im Monatsverlauf änderte sich die Stimmung der Markteilnehmer aber mehrmals und die Volatilität war für einen Sommermonat unüblich hoch. Einerseits durften sich die Investoren einer starken Gewinnentwicklung vieler Unternehmen und positiven Jahresausblicken erfreuen. Nicht wenige Unternehmen revidierten die eigenen Ziele für 2021 stark nach oben. Andererseits sorgten negative Schlagzeilen bei der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie für Unruhe. Auch Aussagen der US-Notenbank FED bezüglich einer Reduktion der Anleihenkäufe bereits in diesem Jahr waren ein grosses Thema, doch scheint der Markt diesen Zeitpunkt bereits zu antizipieren.

Wir haben unsere defensiven Anlagen leicht ausgebaut und behalten auch unsere Absicherungen wie immer bei.

Aber sehen Sie selbst:

Buchen Sie jetzt direkt ein Erstgespräch

Gerne persönlich oder digital, bequem und einfach von zu Hause aus. Ressourcenschonend ohne Reiseaufwand.

 

Sie sind hier: StartseiteMonatsbericht August 2021

Weitere Artikel zur Vermögensverwaltung

Markt-Update Wydler Asset Management 11.05.22

Markt-Update Wydler Asset Management 11.05.22

Markt-Update Wydler Asset Management 11.05.22 Wie stellt sich die Situation aktuell dar? Drei Faktoren belasten derzeit die Märkte: Hohe Inflationsraten Die Gewährleistung und Sicherung der Preisstabilität – das ist die originäre Aufgabe einer...

BörsenTAG Dresden

BörsenTAG Dresden

BörsenTAG Dresden – welche Themen beschäftigen die Anleger? Wir von Wydler Asset Management waren für unsere Kunden und Interessenten vor Ort auf dem BörsenTAG Dresden, der größten ostdeutschen Finanzmesse.Nach erzwungener Corona-Pause waren...

Monatsbericht April 2022

Monatsbericht April 2022

Frühlingszeit ist Ausschüttungszeit Monatsbericht April 2022   Der Krieg in der Ukraine, die chinesische Null-Covid-Strategie und die weiter steigende Inflation haben die Märkte im April belastet. Der russische Erdgaslieferstopp für Polen und...