Sie sind hier: StartseiteMonatsbericht März 2022

Vorsicht war richtig

Monatsbericht März 2022

Wertentwicklung Wydler Bond Fond Dezember 2021
Der Krieg in der Ukraine sorgte zum Monatsbeginn für sehr große Verunsicherung an den Finanzmärkten. Die starke Abhängigkeit vieler europäischer Länder von russischem Erdgas und der damit verbundenen Befürchtung einer Energiekrise führte die europäischen Börsen auf breiter Front nach unten. Die Inflation in der Eurozone erreichte ein Rekordhoch und stieg in den USA sogar auf ein Niveau, wie letztmals in den 1970er- Jahren. In der Folge kam es zu einem starken Anstieg der Renditen der Staatsanleihen. In der zweiten Monatshälfte kehrte die Zuversicht aber an die Märkte zurück und es wurde dezidierter analysiert, welche Sektoren in welcher Form von Inflation betroffen sind. Unsere defensive Ausrichtung und die Zusammensetzung unseres Portfolios haben sich als richtig erwiesen. Wir bleiben dieser Strategie treu und behalten unsere Absicherungen bei -- sind aber auch für weiter steigende Kurse positioniert.  
Aber sehen Sie selbst:

Buchen Sie jetzt direkt ein Erstgespräch

Gerne persönlich oder digital, bequem und einfach von zu Hause aus. Ressourcenschonend ohne Reiseaufwand.

Sie sind hier: StartseiteMonatsbericht März 2022

Weitere Artikel zur Vermögensverwaltung

Markt-Update Wydler Asset Management 11.05.22

Markt-Update Wydler Asset Management 11.05.22

Markt-Update Wydler Asset Management 11.05.22 Wie stellt sich die Situation aktuell dar? Drei Faktoren belasten derzeit die Märkte: Hohe Inflationsraten Die Gewährleistung und Sicherung der Preisstabilität – das ist die originäre Aufgabe einer...

BörsenTAG Dresden

BörsenTAG Dresden

BörsenTAG Dresden – welche Themen beschäftigen die Anleger? Wir von Wydler Asset Management waren für unsere Kunden und Interessenten vor Ort auf dem BörsenTAG Dresden, der größten ostdeutschen Finanzmesse.Nach erzwungener Corona-Pause waren...

Monatsbericht April 2022

Monatsbericht April 2022

Frühlingszeit ist Ausschüttungszeit Monatsbericht April 2022   Der Krieg in der Ukraine, die chinesische Null-Covid-Strategie und die weiter steigende Inflation haben die Märkte im April belastet. Der russische Erdgaslieferstopp für Polen und...