Sie sind hier: StartseiteSparplanrechner zur Vermögensplanung

Sparen – ein Auslaufmodell oder mehr im Trend denn je?

Oberflächlich betrachtet könnte man meinen, dass Sparen ein Relikt aus vergangener Zeit ist, eine Art ausgestorbene Sitte aus dem letzten Jahrtausend. Tatsache aber ist: Die Sparquote der privaten Haushalte (per Definition: Bruttoeinsparung geteilt durch das Bruttoeinkommen, letzteres bereinigt um die Veränderung der Rentenansprüche) liegt im Euroraum seit 2000 halbwegs stabil und lag im dritten Quartal 2023 bei 14,0%. In den letzten 10 Jahren lagen die Werte im Mittel zwischen 13% und 14%, unterbrochen durch den Corona-bedingten Ausreisser 2020 nach oben (siehe Grafik).

Wydler Asset Management - Sparquote

Interessant ist hierbei vor allem die Tatsache, dass auch die jüngeren Generationen sehr wohl verstanden haben, wie wichtig Sparen für den weiteren Verlauf des Lebens ist. Nach einer Studie im Auftrag des schwedischen Zahlungsdienstleisters Klarna legen über 90% der heute 18-25-jährigen Deutschen Geld auf die hohe Kante, knapp zwei Drittel sogar regelmässig.

Verändert im Vergleich zum letzten Jahrtausend haben sich aber drei Punkte:

  • Die Zielsetzung, warum angespart wird
  • Die Art und Weise der Beratung
  • Die Anlageprodukte

Diesen Veränderungen liegen die anders geprägten Eigenschaften jüngerer Sparer zugrunde. War die Generation X (also die von ca. 1960-1980 Geborenen) noch klar der Meinung, dass sich harte Arbeit (sei es körperlich oder in Form hoher Wochenarbeitszeit) im Alter finanziell auszahlt, haben die zahlreichen Krisen dieses Jahrtausends zu einem grundlegenden Bewusstseinswandel und Umdenken geführt.

Die Generation Y (auch bekannt unter der Bezeichnung Millennials, also die im Zeitraum von 1980-1995 Geborenen) ist die erste Generation der „Digital Natives“, technik- und vor allem internetaffin, damit offen für neue Anlageformen. Noch einen Schritt weiter geht die Gen Z (Personen der Jahrgänge 1995-2010), die sogenannten „Digital Natives 2.0“. Diese Generation stellt soziale Themen in den Fokus, beschäftigt sich mit nachhaltigen Geldanlagen, legt Wert auf eine gesunde Lebensführung. Individualität, Diversität, Toleranz und Weltoffenheit geniessen einen hohen Stellenwert. Beiden Generationen, Y und Z gemein, ist die häufige Nutzung von Smartphones und Tablets, ebenso die teilweise extrem aktive Mitgliedschaft in sozialen Netzwerken.

Diese ausgeprägte Technikaffinität wird für die Bankenbranche zusehends zu einem Geist, den man zwar rief, aber schon längst nicht mehr los wird. Waren die Kunden der Generation X mit schöner Regelmässigkeit bei Ihrem Bankberater zu Besuch, erledigt die Gen Z ihre Geschäfte heute bequem von der Couch, vom Baggersee oder vom Cafe aus. Bargeld? Braucht doch kein Mensch, bezahlt wird per Karte, Handy oder Uhr. Wer aber nun denkt, dass „die Jugend“ bestens informiert und demzufolge höchst risikofreudig sei, sieht sich getäuscht. Denn Fakt ist: Die gute alte Spareinlage, in welcher Form auch immer, stellt auch heute noch die beliebteste Art dar, Geld anzulegen, wie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts forsa kürzlich gezeigt hat. Und auch Bausparverträge erfreuen sich als klassische Sparform, gerade auch nach den deutlich gestiegenen Kreditzinsen in 2022 und 2023, weiter regen Interesses.

Aber auch wenn Totgesagte länger leben, sind moderne Anlageformen klar im Kommen. An vorderster Front zu nennen sind hier Investmentfonds (Aktien, Renten, Immobilien), gefolgt von ETFs, beide Wertpapierformen sind einfach und meist problemlos handelbar, bedienen teilweise die Nachfrage nach nachhaltigen Investitionen und werden wohl prozentual weiter zulegen. Nicht überraschend ist sicherlich das Interesse der Generations Y und Z an digitalen Währungen wie bspw. dem Bitcoin, prozentual hingegen spielen diese hochspekulativen Varianten aber noch kaum eine Rolle bei den Geldanlagen.

Im Rahmen der forsa-Umfrage wurde ebenfalls ermittelt, dass 90% der jungen Erwachsenen dem Thema Geldanlage eine hohe Wichtigkeit zuschreiben, gleichzeitig stufen nur etwa 20% der Befragten ihr Wissen hierzu als gut oder sehr gut ein. Offenbar liefert das Internet, obwohl es theoretisch alles anbietet, also nicht immer die gewünschten Informationen und vor allen Dingen nicht in einer vollständigen und verständlichen Art. Influencer, YouTube-Darsteller und verschiedenste Social-Media-Kanäle sind aufgrund ihrer hohen Frequenz und 24/7-Verfügbarkeit zu Informationspools geworden, doch bleibt am Ende des Tages vieles oberflächlich.

Sämtliche am Markt vorhandenen Angebote verdeutlichen aber, wie wichtig Sparen ist, im Hinblick auf Lebensstandard, Altersvorsorge und der Möglichkeit, sich Wünsche zu erfüllen.

Ob klassischer Sparplan, Fondssparen, ETF-Sparpläne etc. – langfristiger Vermögensaufbau ist und bleibt essenziell für die finanzielle Unabhängigkeit und sollte immer so früh wie möglich starten.

Beispielrechnung:

  • Monatliche Sparrate: 250,-- Euro
  • Laufzeit: 30 Jahre
  • Erwartete Rendite p.a.: 5%
  • Angespart am Ende: 90.000 Euro
  • Anlageergebnis: ca. 200.000 Euro

Unser Sparplanrechner

Berechnen Sie jetzt einfach Ihr Anlageergebnis mit unserem Sparplanrechner:

Betrag, den Sie zu Beginn einmalig einzahlen möchten.



Betrag, den Sie monatlich einzahlen können.



Geplanter Zeitraum in Jahren für die Laufzeit des Sparplans.



Geschätzte jährlichen Durchschnittsrendite in Prozent.



Dein angespartes Endvermögen wird voraussichtlich so hoch sein:
*

*Der errechnete Wert basiert auf angenommenen Durchschnittswerten, welche in die Zukunft prognostiziert wurden. Die tatsächliche Rendite kann und wird sich in der Regel sich unterscheiden.

Die Höhe einer Sparrate ist dann richtig bemessen, wenn sie jeden Monat problemlos geleistet werden kann. Unabhängig davon sollte jede Variante eines Sparplans aber in alle Richtungen flexibel und eine Anpassung an die aktuelle Lebenssituation möglich sein.

Wenn wir Sie bei Ihrer Finanzplanung unterstützen können, Sie Ideen suchen, wie Sie Ihr Geld am besten anlegen oder sonstige Fragen haben, kommen Sie bitte gerne und auch jederzeit auf uns zu. Wir stehen Ihnen telefonisch, via E-Mail, digital über Videokonferenz und natürlich auch persönlich zur Verfügung!

Buchen Sie jetzt direkt ein Erstgespräch

Gerne persönlich oder digital, bequem und einfach von zu Hause aus. Ressourcenschonend ohne Reiseaufwand.

 

Sie sind hier: StartseiteSparplanrechner zur Vermögensplanung